Schon immer von Tieren umgeben aufgewachsen, kann ich mir ein Leben ohne Hunde gar nicht mehr vorstellen. In meiner Kindheit war ich bei der Ausbildung unserer Jagdhunde, sowie auf der Hunderennbahn und bei Ausstellungen mit unseren Whippets dabei. Einige Rassen konnte ich so kennen lernen, doch bei den Border Collies bin ich schließlich endgültig hängen geblieben und habe ihnen mein Herz geschenkt. Die Intelligenz, der „will to please“, ihre Leichtführigkeit und Lernwille, ihre Schnelligkeit, Wendigkeit und Grazie und nicht zuletzt die vielen möglichen Farbschläge – und dies alles in einem Hund!!! - zog mich in ihren Bann.

                    

 

Ich möchte mit meiner Zucht auch anderen Menschen die Möglichkeit geben ebenfalls in den Genuss dieser herrlichen Rasse zu kommen. Mein Ziel ist es daher den typischen Border Collie zu erhalten.

Dazu gehört für mich, dass der Border seine natürliche Hüteveranlagung beibehält! Ich möchte keinen Hund züchten, der nicht mehr weiß was er mit seiner Energie und seinem „eye“ anfangen soll, weil ihm sein Hüteinstinkt herausgezüchtet wurde. Das heißt aber nicht, dass der Hund zwingend zur Hütearbeit herangezogen werden muss, sondern, dass er eine für ihn sinnvolle geistige und körperliche Auslastung benötigt!

Insgesamt strebe ich einen gesunden, intelligenten, willigen Hund an, der nicht überdreht ist. Er soll einen ansprechenden Körperbau haben, seinen natürlichen Hüteinstinkt besitzen und als i-Tüpfelchen Farbe mitbringen.

Da ich mich intensiv mit meinen Welpen beschäftigen möchte, ziehe ich in der Regel nicht mehr als einen Wurf gleichzeitig auf. Auch meine Hündinnen werden nicht ausgebeutet, das heißt sie werden nicht in zwei aufeinander folgenden Läufigkeiten belegt und genießen ab ihrem 8. Lebensjahr ihren Ruhestand bei mir.

 

Meine Welpen werden im Haus geboren und wachsen dort während der ersten Wochen auf. Wenn sie größer und agiler werden, ziehen sie mit der Mutter nach draußen, um mit dem Rudel und Umgebungsgeräuschen Bekanntschaft zu machen. Weiterhin werden die Welpen natürlich nicht sich selbst überlassen sondern wachsen mit Familienanschluss auf. Später werden sie auch zu kleinen Ausflügen mitgenommen, bei denen sie Alltagsgeräusche, Auto, Wasser, fremde Menschen, Wald und Wiese, Katzen usw. und aus der Entfernung auch Pferde kennenlernen.

                                  

 

Die Welpen werden selbstverständlich regelmäßig entwurmt, in der 8. Woche geimpft und gechipt, erhalten ihren persönlichen blauen EU-Heimtierausweis und eine Ahnentafel, sowie ein DNA-Abstammungsprofil. Alle meine Welpen sind MDR1 frei und haben weitere gesundheitliche Untersuchungen unter anderem durch die Elterntiere. Ich gebe meine Welpen ab der 9. bis 12. Woche, je nach Entwicklungszustand und tierärztlich untersucht, in ihr neues Zuhause ab. 

  

 

 

Alle meine Hunde werden artgerecht gefüttert. Das heißt für mich Rohfleischfütterung nach „Prey Model Raw“. Auch die Welpen werden so aufgezogen und erhalten kein Trocken-/Dosen- oder sonstiges Fertigfutter, sondern Fleisch, Knochen und Innereien von Rind, Huhn, Reh, Hirsch, Kaninchen, Lamm, Schaf, Fasan, Pute usw. (kein Schwein oder Wildschwein!). Grundsätzlich würde ich mir natürlich wünschen, wenn meine Welpen auch bei den neuen Besitzern nach dieser Art weiter gefüttert werden, da sie so gleichmäßiger wachsen und gesünder leben. Gerne können Sie mich auf die Fütterung ansprechen und Fragen stellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.preymodelraw.de und
http://natuerliche-hundezucht.de/ernaehrungmitganzembeutetier/index.html .

 

 

Um die Gesundheit meiner Zucht langfristig beurteilen zu können ist es wichtig, so viele Informationen über meine Welpen wie möglich zu bekommen. Daher wäre es schön, wenn Sie als Käufer mit mir Kontakt halten und Gesundheitsergebnisse (z.B. HD, ED, Augenuntersuchung, generell etwas zur Entwicklung des Hundes) mitteilen. So können Sie dazu beitragen den Border Collie auch in der Zukunft gesund zu halten.

 

Von Ihnen als Interessent wünsche ich mir, dass Sie sich eingehend mit den Rasseeigenschaften, der Haltung und Ausbildung des Border Collies, sowie der Ernährung beschäftigen.

Der Border Collie ist ein anspruchsvoller Hund, der von seinem menschlichen Partner sowohl praktische als auch geistige Aufgaben erwartet und eine konsequente Führung beansprucht. Dazu gehört sowohl Erziehung, Spaß, als auch vor allem Ruhephasen! Er ist ein menschenfreundlicher Hund, solange man ihm die körperliche und geistige Beschäftigung und Ruhe gibt, die er braucht und ihn artgerecht hält.  Meine Welpen wurden verantwortungsvoll gezüchtet und aufgezogen, die weitere psychische und physische Entwicklung liegt in den Händen des neuen Halters.

        

 

Ich fühle mich ein Hundeleben lang für die von mir gezüchteten Welpen verantwortlich. Sie können mich jederzeit um Rat fragen, egal um was es geht, wir werden eine Lösung finden. Grundsätzlich nehme ich jeden von mir gezogenen Hund wieder bei mir auf. Im Gegenzug freue ich mich über alle Informationen und Bilder, über Entwicklung und Fortschritte, die ich bekommen kann. Besonders natürlich auch über ein Wiedersehen mit meinen Welpen!

 

Gerne können Sie sich bei Interesse an meiner Zucht oder an einem Welpen jederzeit mit mir in Verbindung setzen und sich selbst ein Bild von meinen Hunden machen. Rufen Sie aber bitte vorher an, damit wir auch wirklich Zeit für Sie haben.

 

               

 

 







Nach oben